Neocaridina davidi BLOODY MARY Zwerggarnele *DNZ*

€3,50

Neocaridina davidi BLOODY MARY Zwerggarnele *DNZ*

€3,50
Anzahl:
Variante:

Neocaridina davidi Bloody Mary Zwerggarnele

 

Unser wunderschöner Stamm der Neocaridina davidi sp. Bloody Mary Sakura zeigt ein sehr kräftiges und leuchtendes dunkelrot, welches sich flächendeckend um den gesamten Körper legt.

Die robusten Bloody-Mary`s sind aufgrund ihrer hohen Toleranz den Wasserwerten gegenüber, auch für Anfänger gut geeignet.

Ihr "blutroter Lack" macht diese Tierchen zum Hingucker in deinem Garnelen-Aquarium. Gerade auf dunklem Untergrund und einer dichten, hellgrünen Bepflanzung machen sich die Bloody Mary´s zum besonderen Blickfang.

 

Steckbrief und Haltung von Neocaridina davidi:

Name: Neocaridina davidi "Bloody Mary" Sakura

Herkunft: eigene Nachzucht (Ursprung Asien)

Größe: bis zu 3cm

Aquariengröße: ab 10L möglich (wir empfehlen jedoch ab 20L)

Fortpflanzung: Weibchen trägt Eier aus

Vermehrung: alle 4 Wochen entlässt das Weibchen ca. 20-40 fertig entwickelte Babygarnelen

Wassertemperatur: 18-25°C (ideale Vermehrung bei 21/22°C)

Wasserhärte (GH) : 5-20 dGH

Karbonathärte (KH): 2-16

pH-Wert: 6 – 8

Leitwert: 350-800µs

Ernährung: Allesfresser – Hauptfutter für Garnelen, Proteine, Mineralien und Naturfutter

Lebenserwartung: 1,5 – 2 Jahre

Vergesellschaftung: sehr friedlich, kann mit kleinen Nano- oder Minifischen vergesellschaftet werden

 

Haltung

Die kleinen Zwerggarnelen fühlen sich nur in der Gruppe ab ca. 10 Tieren erst richtig wohl. Daher sollten diese Tierchen nie zu zweit oder dritt oder gar alleine gehalten werden. Sie sind sehr friedlich und absolut gesellig und können daher sehr gut mit anderen Wirbellosen wie z. B. Schnecken oder kleinen friedlichen Minifischen (auch Nano-Endler-Guppys) vergesellschaftet werden. Wenn man jedoch möchte, dass der Nachwuchs komplett durchkommt, sollte man lieber bei einem Artenbecken bleiben.

 

Einrichtung

Der Bodengrund eines Garnelenaquariums sollte aus Garnelensand oder einem feinen Kies bestehen. Ein dunkler Bodengrund hebt die meisten bunten Farben der Garnelen hervor.

In einem Garnelenaquarium sollten verschiedene Versteck- Unterschlupf- und Klettermöglichkeiten vorhanden sein, um Ihnen alles zu bieten, was sie benötigen, um sich wohl und sicher zu fühlen. Hier können verschiedene Dekorationsmaterialien wie kleine Tonröhrchen oder Miniatur-Ziegel zum Einsatz kommen. Es sollten auch natürliche Gegenstände verwendet werden. Einige davon sind, Vuka-Holz, Birkenrindenröhrchen, Shrimp Shelter aus Weidenästchen, sowie kleinere Höhlen, Hölzer oder Steine.

Eine dichte Bepflanzung und Moos sollten auf jeden Fall in einem Garnelen-Aquarium vorhanden sein. Darin halten sich die kleinen Tierchen, überwiegend auch der Nachwuchs sehr gerne auf und finden darin Schutz.

Kleine Mooskugeln werden liebend gerne von den Garnelen abgeweidet, da die Mooskugeln auch die feinsten Mikroorganismen aus dem Wasser filtern, welche unsere Ziergarnelen sehr lieben.

 

Fütterung

Von Haus aus kann man die Garnelen als Allesfresser bezeichnen; demnach sollte auch die Kost so abwechslungsreich wie möglich gestaltet werden.

Ein Hauptfutter für Garnelen, welches täglich gefüttert werden kann, sollte die Basis sein. Verschiedene Kräuter- und Gemüsesticks, Proteine und Mineralien sowie viele verschiedene Naturprodukte wie Blätter und getrocknetes Gemüse sollten den Garnelen abwechselnd zur Verfügung stehen. Um die Wasserbelastung gering und den Bodengrund sauber zu halten können hierzu spezielle Glas-Futterschalen und z. B.  ein Futterrohr verwendet werden.

Über einen Garnelen-Lolly hin und wieder würden sich die Tierchen natürlich auch sehr freuen.

 

Versand: GO! Express / Tierversand 14,50€

  • Galerie