Amanogarnele (Caridina multidentata) / Algenfresser

€3,30

Amanogarnele (Caridina multidentata) / Algenfresser

€3,30
Größe:
Variante:

Amanogarnele (Caridina multidentata)

Die fleißigen Algenfresser in deinem Aquarium!

 

Amanogarnelen sind absolut friedliche, gesellige und lebhafte Aquariumbewohner, die sich mit allen Mitbewohnern gut vertragen, von denen sie nicht gejagt werden.

Die Weibchen werden mit ihren 5-7cm etwas größer die kleineren und schlankeren Männchen, die bis zu 4cm groß werden können.

Da sie keine besonders hohen Ansprüche an die Wasserbedingungen und Fütterung stellen, sind sie sehr einfach zu haltende kleine Mitbewohner für deine Aquariumfische. Sie bereichern die Unterwasserwelt insofern, als dass sie neben ihrem tollen Aussehen auch eine optimale Ergänzung für natürliche Algeneindämmung darstellen.

 

Steckbrief und Haltung von Amanogarnelen:

Name: Caridina multidentata

Herkunft: Asien

Größe: bis zu 7cm lang

Aquariengröße: ab 60L möglich (Startbesatz für ein 60L Aquarium – 5-6 Tiere)

Fortpflanzung: Weibchen trägt Eier aus

Vermehrung:  im Süßwasser nicht möglich

Wassertemperatur: 18-28°C

Wasserhärte (GH) : 5-18 dGH

Karbonathärte (KH): 2-8

pH-Wert: 6,3 – 8,0

Ernährung: Allesfresser – Zufütterung durch z.B. Laub, Grünfutter, tierisches Eiweiß

Lebenserwartung: kann um die 8-10 Jahre alt werden

Vergesellschaftung: sehr friedlich, für Gesellschaftsaquarien geeignet

 

Haltung: Amanogarnelen fühlen sich wie die meisten Garnelen in einer kleinen Gruppe ab 6-8 Tieren am wohlsten. Die sehr neugierigen und friedlichen Garnelen können problemlos mit Fischen, die ihnen nicht nachstellen, vergesellschaftet werden. Daher sind sie für Gesellschaftsaquarien bereits ab 60L geeignet.

 

Einrichtung: Die Amanogarnele ist ausgesprochen anspruchslos und stellt daher keine besonders hohen Anforderungen an Ihr Zuhause. Ein beliebiger Bodengrund, sowie etwas Wurzeln und Steine kombiniert mit einer pflegeleichten Bepflanzung sind für Sie vollkommen ausreichend, um sich rundum wohl zu fühlen.

Das Aquarium sollte möglichst abgedeckt sein, denn diese Kletterkünstler können durchaus mal Ausbruchsversuche starten.

Diese Garnelenart liebt feines Gras (Eleocharis – Nadelsimse) oder lange Grashalme (Eleocharis montevidensis / Vallisneria Nana) durch welches sie gerne durchkrabbeln.

Auch kleine Mooskugeln werden liebend gerne von den Garnelen abgeweidet, da die Mooskugeln auch die feinsten Mikroorganismen aus dem Wasser filtern, welche unsere Ziergarnelen sehr lieben.

 

Fütterung: Auch Amanogarnelen zählen zu den sog. Omnivoren, also Allesfressern. Am liebsten jedoch ernähren sie sich von Fadenalgen und anderen Algenbelägen im Aquarium. Auch Futterreste werden vertilgt. Sie zählen zu den besten Aufräumern, da sie Biofilme und Ausscheidungen der Fische verwerten. Da Fische nicht die besten Nährstoffverwerter sind, enthält ihr Kot noch genügend Nährstoffe, von welchen die Garnelen definitiv profitieren.

Damit die Amanogarnele auch ganz sicher mit allem versorgt ist, was sie benötigt, kann ihr zusätzlich etwas Laub oder pflanzliches Futter wie Brennnessel- oder Spinatblätter aber auch Gemüse, in Form von getrockneten Hokkaidokürbis-Stücken oder Zucchini-Chips angeboten werden.

Als Eiweißquelle und Energielieferant sollte sie hin und wieder auch Artemia oder rote Mückenlarven bekommen, ob als Frostfutter oder in gefriergetrockneter Variante, da macht sie keine Unterschiede.

 

Abgabegröße M: ca. 2,0 – 3,0cm

Abgabegröße L:  ab 3,0 cm

 

Versand: GO! Express / Tierversand 14,50€ (Telefon-Nr. erforderlich)

  • Galerie